Canon A1 Asthma Fix

 

Der berüchtigte „Canon – Husten“ klingt nicht nur übel, sondern verzögert auch den Spiegelablauf. Dadurch kommt die Kamera nicht mehr auf ihre volle Auslösefrequenz bei Serienbildern. Zudem erhöht sich der Verschleiß wegen des Trockenlaufens empfindlicher Bauteile.

Die Reparatur ist aber wenig aufwändig, und mit dem passenden Werkzeug in ein bis zwei Minuten erledigt. Es muss lediglich eine winzige Menge Öl an die richtige Stelle gebracht werden. Dazu einfach die Bodenplatte abnehmen (achtung – nicht die beiden winzigen Schräubchen verlieren!) und das Öl an der im Film zu sehenden Stelle einbringen.

Am besten funktioniert eine Mischung aus 3 Teilen Waschbenzin (Feuerzeugbenzin) und einem Teil gutem Öl (Feinmechaniköl). Zunächst etwas Luft in die Spritze ziehen, dann ein kleines Tröpflein von der Mischung in die Nadel der Spritze ziehen. Das Benzin hilft dabei, das Öl gut zu verteilen, trocknet dann schnell ab, und lässt das Öl als Schmierung zurrück. Die Kanüle mit der Schräge der Öffnung in Richtung Spiegel an der gezeigten Stelle einführen, etwa 4cm, bis zum Widerstand (mit bissel Gefühl – nicht reinrammen!) und dann beherzt abdrücken.

Wirklich nur eine kleine Menge Öl verwenden, das soll ja nur die Mechanik schmieren, und nicht die Verschlussvorhänge oder gar optische Bauteile treffen. Lieber das Ölen ein-, zweimal wiederholen, wenns zu wenig war, und nach zwei, drei Auslösungen noch keine Besserung zu hören ist.

Wichtig! Kein WD40 oder ähnliche wasserverdrängende „Kriechöle“ verwenden. Diese enfetten, kriechen ewig und unkonntrolliert, und lösen Weichmacher aus, was für den Verschlussvorhang tödlich wäre.

Viel Erfolg!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.